Begriffserklärung:
1,0: männlich
0,1: weiblich
0,0,1: nicht bekannt
NZ: Nachzucht
Nuevo Leon Königsnatter - Lampropeltis mexicana thayeri
 

Natürlicher Lebensraum: Mexiko (Tamaulipas, Nuevo León) – Wüsten und Halbwüsten, Laub- und Nadelwälder.
Größe: 90 – 120 cm.
Alter: 14 – 18 Jahre.
Nahrung: unsere Tiere nehmen Mäuse und Ratten entsprechender Größe.
Temperatur: um 25 Grad.
Luftfeuchtigkeit: 40 – 60 %.
Beleuchtung: 12 Stunden.
Bodengrund: am besten lockeres und saugfähiges Substrat, z. B. Buchenholzeinstreu, Pinienrinde, Kokosfasern.
Winterruhe: 2 Monate bei 10 -15 Grad, Jungtiere 6 Wochen.
Haltung: Terrarium 100 x 50 x 50 cm, dämmerungs- und nachtaktive Tiere, Steine, Versteckplätze, Wurzeln, kleine Äste, Wasserbecken, Behälter mit feuchtem Moos für Häutung und Eiablage.
Fortpflanzung: bis 20 Eier, Inkubation bei 28 – 30 Grad, Schlupf nach 60 – 70 Tagen, gehen Schlüpflinge nicht gleich ans Futter, hilft oft eine kurze Kältephase (Winterruhe).
Farbvarianten: Leonis-Phase – schmale orangene Bänderung auf heller Grundfarbe (ist sie noch mit Weißtönen gezeichnet, spricht man von "Tricolor"), Milksnake-Phase – breite Bänderung (teilweise nur wenig Grundfarbe), Leopard-Phase – Sattelflecken sind tupfenförmig wie bei einem Leopard, Melanistic-Phase – melanistische Farbe (Grautöne bis komplett schwarz).